REALASH Wimpern Serum - Fazit nach über 3 Monaten

Realash Resultate nach über 3 Monaten
Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meinen Zwischenbericht vom Reallash Wimpern Serum? Im Zuge einer Zusammenarbeit mit Realash habe ich das Serum ausgiebig verwendet. Die Bilder für das Fazit habe ich nun schon länger um Euch das Endergebnis zu zeigen. Da ich voll in und auf der Grippewelle gesurft bin, kommt der versprochene Post dazu jetzt.

Alle wichtigen und nennenswerten Informationen habe ich in meinem Post zum Zwischenbericht zusammengetragen. 
Die Vergleichsbilder habe ich nach über drei Monaten gemacht. Dann erst sollen die optimalen Ergebnisse zu sehen sein.
Eine Verbesserung der Kondition der Wimpern werden Sie schon nach 30 Tagen feststellen. Doch erst nach 3 Monaten regelmäßiger Anwendung werden Sie die optimalen Resultate erreichen: längere, dichtere und deutlich kräftigere Wimpern. Nach den 3 Monaten wird empfohlen REALASH ein bis zwei Mal pro Woche anzuwenden.
(realash.de)
Der vorher-nachher Vergleich
Wie auch schon beim letzten Post habe ich die Wimpern fotografiert um die Bilder dann vergleichen zu können. Es hat sich tatsächlich noch etwas getan. Zwar bin ich keine der Kandidaten, die ihre Wimpern schneiden müssen, weil sie sich schon im Haaransatz verheddern, aber ich habe doch deutlich an Länge gewonnen. Gerade wenn man den Ausgangspunkt mit dem jetzigen Zustand vergleicht, wird das deutlich. Und das ist genau das, was ich mir gewünscht habe. Wie aber auch schon letztes Mal erwähnt, wird der Unterschied im ungetuschten Zustand nicht so deutlich, da die Wimpern teilweise hell sind.

Ungetuscht:













Ich trage wie letztes Mal auf den Lidern nur etwas MAC Painterly, damit die durchscheinenden Äderchen nicht ablenken. Eine Wimpernzange habe ich nicht genutzt.
Für den Vergleich der getuschten Wimpern habe ich für die ersten beiden Fotos die gleiche Mascara (Max Factor False Lash Effect) verwendet, die war dann leider zu trocken. Beim letzten Bild ist es die recht vergleichbare Masterpiece Max gewesen. Dennoch denke ich, ist der Vergleich ganz gut darstellbar.

Getuscht:






Meiner Empfindung nach ist der Wimpernkranz noch ein bisschen gleichmäßiger geworden. Auch habe ich noch ein bisschen Länge dazugewonnen. Das schwankt aber ab und zu, da manche Wimpern auch mal länger werden und wieder welche ausfallen. Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Besonders deutlich wird die Verbesserung, wenn man ein altes AMu, das ist ca. ein Jahr alt, mit einem aktuelleren vergleicht.

Das sieht doch gleich viel besser aus, oder?

Mein Fazit also:
Klar, die Ausgangslage bilden dann doch immer die eigenen Anlagen und individuellen Vorraussetzungen. Deshalb werden die Ergebnisse immer schwanken. Die eine bekommt den falschen Wimpern Effekt, die andere halt nicht. Ich bin mit der Verbesserung sehr zufrieden. Das Serum hat aus meinen mickrigen Wimpern das Optimum herausgeholt. 
Ich habe es durchwegs sehr gut vertragen. Meine Augen haben nicht gebrannt und es gab keine unerwünschten Nebenwirkungen. Auch finde ich das Preis-Leistungsverhältnis noch immer ungeschlagen im Vergleich zu den anderen beliebten Seren (einen Vergleich findet ihr hier).
Mein Exemplar ist jetzt leer und ich plane schon es nachzukaufen. Langsam merke ich nämlich, dass die Wimpern schon wieder abbauen. Es ist eben kein permanenter Effekt, das muss auch klar sein.
Bestellen kann man auf der Seite direkt.

Nun bin ich gespannt darauf, was Ihr zu der Verwandlung bzw. Pimpung meiner Wimpern sagt. Habt ihr ähnliche Erfahrungen vielleicht selbst schon gemacht?
Liebe Grüße ;)







melt Dark Matter Look #1

Dark Matter
Long time no see. Dafür heute aber einen lange überfälligen Look. Ich habe Euch nämlich noch gar kein Make up mit meinen melt Lidschatten gezeigt. Dabei muss das wirklich sein, denn die sind absolut toll.
Für dieses hier habe ich das Dark Matter Stack benutzt. Ihr kennt mich ja (hoffentlich noch :D), ich liebe rote und rötliche Lidschatten/AMUs.
Die Lidschatten des Dark Matter Stacks sind farblich so toll aufeinander abgestimmt. Das ist ein Traum. Ich habe lediglich zu etwas Glitter im Innenwinkel und etwas Highlighter gegriffen. Der Rest ist melt.





Verwendet habe ich:
Augen:
•MAC Paint Pot Painterly (als Base)
•melt Dark Matter StackBlurr (inneres Drittel, zum Ausblenden in der Lidfalte), Unseen (beinahe auf dem kompletten Lid nach innen hin sanfter, Lidfalte, unterer Wimpernkranz), Enigma (Lidfalte, unterer Wimpernkranz, Außenwinkel), Dark Matter (nur ein Hauch zum Abdunkeln)
•MAC Reflects Glitter Pearl (im Innenwinkel)
•Soap & Glory Supercat Eyeliner (Liner oben)
Wangen:
•Nars Laguna Bronzer
•MAC Mineralize Blush Warm Soul
•Soap & Glory Peach Party Multi-Colour Blush Brick (auch unter der Braue)
Lippen:
MAC Heart to Heart l/s (LE)





Was bin ich froh, diese Lidschatten zu besitzen. Auch wenn ich gerade leider nicht oft dazu komme sie zu verwenden. Wenn ich dazu aber Zeit und Muße finde, freue ich mich ungemein. 

Ich hoffe der Look gefällt Euch. Seid Ihr auch schon meltifiziert? Ich hoffe ich kann Euch schon bald wieder einen Look zeigen!
Liebe Grüße












Beauty Prime Time #32

Summer in February

Hola Chicas!
Wie geht´s wie steht´s? Habt Ihr Fasching gut überstanden? Ich habe schon ewig nicht mehr gefeiert oder mich sogar verkleidet. Ihr? Als was denn?
Ansonsten habe ich in letzter Zeit gar nicht so viel zu erzählen. Ich warte eigentlich nur auf besseres Wetter, das hoffentlich wieder etwas Schwung in den Alltag bringt. :P Ein bisschen wärmer und eeetwas Sonne wäre schön. Doch nach der Vorhersage würde ich gerne einfach in den Sommer springen.

Shame and Glory
In meinem Post über die schottischen Einkäufe habe ich Euch schon von Soap & Glory Peach Party erzählt. Ich nutze aktuell keinen anderen Highlighter mehr. Es ist einfach so praktisch, dass man ganz unterschiedlich mischen kann - von hell über pfirsichfarben bis Bronze. Das macht ihn zum perekten Begleiter zu so vielen Looks.



New In and Out
Ich bin in letzter Zeit ein Muster an Zurückhaltung. Ich habe schon ewig nichts mehr gekauft, mal abgesehen von Notwendigkeiten wie Wattepads. :D Da trifft es sich gut, dass ich ein wunderhübsches PR Päckchen von Shiseido bekommen habe. 


Die Cremelidschatten wollte ich schon lange testen, zwei Lippenstifte waren ebenfalls dabei. 


BE 217 Yuba ist ein helles, kühles Beigegold, RS318 Konpeito ein Beerenton. Ich bin schon sehr gespannt auf die Lidschatten.
Die Lippenstifte wirken sehr angenehm und cremig und haben eher eine leichte und pflegende Textur die Farben sind wunderhübsch frühlingshaft. 



Beide Lippenstifte stammen aus der Veiles Rouge Reihe. RD302 Rosalie ist ein schimmernder Rosenholzton, OR303 Orangerie ein schimmerndes, helles Korallrot.

Leider sind meine letzten Rücklagen der Bourjois Healthy Mix Foundation nun leer. Ich mag sie noch immer und werde sie auch definitiv nachbestellen. Vorerst möchte ich aber andere Foundations aufbrauchen. 

Gute News, schlechte News

Nars hat neue Blushes im Duo am Start. Die Dual-Intensity Blushes sehen doch gar nicht mal schlecht aus...

Wie bei den Chubbys ist MAC mal wieder ganz früh dran. Dieses Mal mit matten, flüssigen Lippenstiften. :D

Ob nach matt als nächstes metallisch glänzende Lippen trendy werden? Ich weiß nicht aber Kat Von D kündigt eine "High Voltage" metallic liquid lip collection an.


Ich wünsche nun einen schönen Abend. ;)
Liebe Grüße
















Lime Crime Venus Look #2 & Velvetine Cashmere

Cashmere Venus
Es war irgendwie klar, dass ich Euch noch weitere Venus Looks zeige. Ich freue mich in der letzten Zeit immer wie ein Schnitzel, wenn ich die Gelegenheit habe mich etwas aufzuhübschen. Wenn es dann auch noch zufällig hell ist! Woohoo! :D Das kommt leider, dank meiner Arbeitszeiten, nicht mehr so oft vor und betrübt mich schon etwas. Aber da hilft es nichts den Kopf hängen zu lassen. Um so mehr schätzt man dann die Momente, in denen man sich hingebungsvoll bemalen kann. ;)
Dieses Mal habe ich den Fokus auf den dunkelbraunen Lidschatten Icon aus der Lime Crime Venus Palette gelegt. Dieser Look ist demnach nicht so rotlastig wie mein erster hier gezeigter Venus Look. Ich mag aber das dunkle Braun sehr gerne. Wie man recht gut sehen kann, hat er einen sehr schönen satinierten Schimmer und die Farbe betont meine grünen Augen ganz wunderbar, wie ich finde.





Verwendet habe ich:
Augen:
•MAC Paint Pot Painterly (als Base)
•Lime Crime Venus PaletteAura (Highlighter, Innenwinkel), Icon (beinahe auf dem kompletten Lid nach innen hin sanfter, Lidfalte, unterer Wimpernkranz), Creation (Lidfalte, unterer Wimpernkranz), Rebirth (eine kleine Prise in Richtung Innenwinkel)
•Kiko Smart Eye Pencil 801 (auf der Wasserlinie)
•Soap & Glory Supercat Eyeliner (Liner oben)
Wangen:
•Manhattan Blush Nude Mood*
•Benefit Blush Rockateur
•Soap & Glory Peach Party Multi-Colour Blush Brick
Lippen:
•Max Factor Colour Elixir Lip Liner 14 Brown 'n Nude
Lime Crime Cashmere Velvetine

Kombiniert habe ich dazu den/die/das Lime Crime Velvetine in Cashmere. Die Farbe finde ich ziemlich abgefahren und sie hat einen hohen Anteil Grau. Wenn man etwas weniger Farbe aufträgt, wird der nicht so prominent und so passt die Farbe hier (über einem Nude Lipliner, dann kommt mehr Braun raus) doch zum warmen Rest. :D Wobei ich es auch irgendwie mag, wenn es etwas clasht. Ich zeige Euch Cashmere sicher noch in anderen Looks.

 


Mir hat dieser Look sehr gut gefallen. Irgendwie ist der recht herbstlich. Kein Wunder, vom Winter habe ich langsam genug, Frühlingsfarben sprechen mich aber irgendwie auch noch nicht an. Komische Sache! :D

Ich hoffe jedenfalls, Euch gefällt dieser Look ebenfalls und wünsche einen schönen Tag! ;)











[Gewinnspiel] 3 x Nivea CELLULAR Perfect Skin

Pflegegeschenk zum Valentinstag
Heute ist der Tag den so viele lieben und so viele hassen. :D Ja, der Valentinstag!
Ich möchte den heutigen Tag nutzen um Euch für Eure Treue und Unterstützung zu danken. Nivea hat mir die Möglichkeit gegeben, das mit drei kompletten Sets der neuen Nivea CELLULAR Perfect Skin Range zu tun.


Jedes Set besteht aus den vier Produkten der kompletten Pflegereihe:
•CELLULAR Perfect Skin Tagespflege LSF 15
•CELLULAR Perfect Skin Perfektionierendes Tagesfluid LSF 15
•CELLULAR Perfect Skin Korrigierende Augenpflege
•CELLULAR Perfect Skin Nacht Essenz




Die ganze Abwicklung nimmt mir der gute Rafflecopter ab. Regeln brauchen wir wie immer trotzdem! ;)
Was müsst Ihr tun um zu gewinnen?
•Ihr seid Leser meines Blogs, egal auf welchem Wege.
•Ihr seid 18 oder könnt eine Einverständniserklärung Eurer Eltern vorlegen!
•Ich werde die Adresse des Gewinners an Nivea weiterleiten. Damit müsst Ihr einverstanden sein.
•Hinterlasst mir einen Kommentar pro Person. Dieser enthält die Antwort auf folgende Frage: Was war bisher das schönste Kompliment, das du je bekommen hast? 
Keine e-mail Adresse in den Kommentar! Die brauche ich nicht. Rafflecopter hat sie und ich kann mich so mit der Gewinnerin in Verbindung setzten, ohne dass ihr hier Eure Adressen veröffentlichen müsst.
Vergesst dann auf gar keinen Fall Euch bei Rafflecopter einzutragen. Wer dort nicht verzeichnet ist, kann nicht ausgelost werden!
•Bei anonymem Kommentar oder abweichenden Namen, bitte einen Hinweis in den Kommentar. (z.B. Vorname und Anfangsbuchstabe des Nachnamens unter dem Ihr bei Rafflecopter angemeldet seid)
•Teilnahmen, die die Bedingungen nicht erfüllen, muss ich leider löschen!
•Ich werde unter allen Kommentaren auslosen, die/den glückliche/n Gewinner/in per e-mail informieren! Je nachdem wie Ihr Euch bei Rafflecopter anmeldet, auch über Facebook. Also nach Ablauf der Frist mal alle Facebook Ordner checken! ;)
•Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland
•Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Gewähr, keine Barauszahlung!
•Eine Woche lang habt Ihr Zeit teilzunehmen!
a Rafflecopter giveaway


Ich wünsche ganz viel Glück und freue mich auf Eure Kommentare!
Liebe Grüße ♥












Urban Decay Naked On The Run - Look & Review

Naked On The Run
Wie kann man eine Palette, die für unterwegs gedacht ist, am besten testen? Richtig, unterwegs. Ich habe es ja hier schon angekündigt, ich hatte die Naked On The Run Palette in meinem Urlaub mit dabei. Eine Woche lang waren wir beide fast unter uns. Wir hatten gute Zeiten und auch ein kleines bisschen schlechte...
Ich möchte meine Erfahrung in einer Mischung aus Look und Review festhalten und natürlich auf die einzelnen Produkte jeweils eingehen.




Die Lidschatten:
Alle fünf Lidschatten sind neue Nuancen, die in keiner anderen Palette oder Form wiederzufinden sind. Die Farben sind schön aufeinander abgestimmt und harmonieren sehr gut. Für dieses AMu habe ich sie alle verwendet und meinen liebsten Paletten-Look aus dem Urlaub rekreiert.

Fix und Dare sind typische "Naked" Töne. Matte braune Lidschatten, die sich einfach handhaben lassen und sich wunderbar dazu eignen einen ganz natürlichen Look zu erzielen. Auch für die Augenbrauen kann man sie verwenden. Fix ist hier der hellere Ton, Dare der dunklere. Beide kann man einfach durch sehr ähnliche Lidschatten aus der Naked Basics Palette ersetzen. In dieser Palette sind sie jedoch durchaus sinnvoll. Ich habe sie hauptsächlich in der Lidfalte verwendet, alleine oder um die anderen Töne auszublenden.

Dive ist ein wunderschönes warmes, bräunliches Rosa mit Schimmer. In den bisherigen Naked Paletten gab es schön weichere, buttrigere Lidschatten. Dieser ist ein kleines bisschen grob, lässt sich aber dennoch gut handhaben. Ich habe ihn meist als Hauptfarbe auf dem beweglichen Lid getragen. In diesem Look auch am unteren Wimpernkranz.

Ähnlich verhält sich auch der dunkelbraune, gold glitzernde Stun. Eine schöne Farbe, die ich gerne in der Lidfalte verwendet habe und bei diesem Look entlang des Wimpernkranzes über dem Kajal. Er ist aber ebenfalls etwas spröder.

Resist ist ein klassisches, schimmerndes Taupebraun, das sich immer gut macht und vielseitig einsetzbar ist. In diesem Look befindet es sich im äußeren Lidbereich und am unteren Wimpernkranz.

Hier seht ihr die Farben noch einmal einzeln:
Vlnr.: Dive, Fix, Resist, Dare und Stun


Mascara und Kajal:
Die Perversion Mascara verlängert die Wimpern schön, verklebt sie aber auch ein bisschen. An meinen Wimpern haben sich Bürstchen aus Plastik besser bewährt. Mir hätte außerdem eine Mascara in voller Größe besser gefallen. Die hätte man besser ersetzen können. Wobei wir sicher alle noch eine Menge Minis rumfliegen haben... :D
Stag gefällt mir sehr gut. Das Braun ist sehr dunkel aber trotzdem harmonischer als ein einfaches Schwarz es wäre. Dunkelbrauner Kajal ist dazu ein Alrounder. In diesem Look habe ich ihn auf der unteren Wasserlinie und am oberen Wimpernkranz aufgetragen. Die absolute Faszination für die 24/7 Liner erschließt sich mir noch nicht so recht. Hält auf meiner Wasserlinie nicht besser als andere Kajalstifte. Aber vielleicht liegt das auch nur an diesem Exemplar und meinen fehlenden Vergleichsmöglichkeiten. Er macht jedenfalls, was er soll.

Vlnr.: Stag, Sesso, Bronzer, Blush und Highlighter



Das Lipgloss:
Sesso hat eine sehr hübsche Farbe, rosenholzig mit Schimmer und palettenexklusiv. Nicht zu viel Farbe, nicht zu wenig. Das gefällt mir sehr gut. Weniger gefällt mir der total seltsame, olle Geruch. Ein echter Abturner. Dafür ist es ein Full Size Produkte. Man kann in die dafür vorgesehene Aussparung übrigens recht leicht andere Glosse legen.
Blush und Bronzer:
Blush und Bronzer waren von Anfang an die Produkte, die ich am unattraktivsten fand. Ich finde das Kreischpink nicht sonderlich harmonisch zur restlichen Farbgestaltung. Der Bronzer wird vielen zu orange sein. Auf meiner Haut ist das nicht so das Problem. Ich habe letztendlich dann beides Gemischt, da ich nicht so der Fan von krassem Pink auf den Wangen bin. So hat es mir gut gefallen und so seht Ihr es auch im Gesamtlook.
Der Highlighter:
Der Highlighter 5050 ist so ein bisschen mein persönliches Sorgenkind. Gedacht ist er, so habe ich das zumindest verstanden, für AMu und Wangen. Mein Problem ist, dass er nicht hell genug ist. Wenn ich ihn unter der Augenbraue auftrage, ist er sogar minimal dunkler, rosaner als meine Haut. So wird das mit dem Highlight halt nichts und statt das Auge nochmal ein bisschen strahlender wirken zu lassen, hat das den gegenteiligen Effekt. Deshalb habe ich für das AMu dann doch einen anderen Lidschatten ergänzend verwendet. Auch auf den Wangen ist lediglich ein leichter Schimmer zu sehen. Ich habe ihn schließlich mit Blush und Bronzer zusammengemischt. Somit fehlt der Palette ein heller Lidschatten für Highlights. Und das ist gerade bei einem solchen Rundumpaket ärgerlich.

Doch nun hier der Gesamtlook:



Ist sie denn nun reisetauglich?
Ja, das ist sie. Die große stabile Verpackung verleiht der Palette eine Stabilität, die Lidschatten und Wangenprodukte recht zuverlässig schützt. Ich hatte sie in meinem teilweise recht vollen Koffer und das hat sie sehr gut überstanden. Ich würde sie jedoch nicht für die Handtasche empfehlen. Ich persönlich finde es gut, dass dieses Mal auf die recht uninteressanten Pinsel verzichtet wurde. Das ist meiner Meinung nach nicht Urban Decays Stärke. Man kann einen kompletten Look mit den Produkten schminken, müsste, wenn man für die Augenbrauen die matten Brauntöne verwendet, lediglich teintoptimierende Produkte und eine Base zusätzlich einpacken. Das macht sie doch zu einem recht guten Allrounder.
Apropos Base, die gehypte UDPP wäre wirklich noch eine feine und passende Zugabe gewesen. ;)



Fazit:
Ein Must Have, wie die anderen Naked Paletten, ist sie nicht, aber mir gefällt die Kombination schon sehr gut. Ich habe sie in Schottland gerne verwendet und mag den Look recht gerne. Mein einziges größeres Problem ist wie erwähnt der Highlighter. Sehr schade. Richtig begeistert gewesen wäre ich, wenn der Highlighter besser und das Blush gedeckter und harmonischer zu den restlichen Produkten gewesen wäre. Dann wäre eine Base noch das Zuckerl gewesen.
Ich mag sie übrigens auch in der Früh, wenn ich noch nicht bereit bin über Kombinationen nachzudenken.

Für 45,99€ ist die Palette noch bei Urban Decay erhältlich.
Wie gefällt Euch der Look und die Palette? Habt Ihr sie vielleicht sogar selbst?
Liebe Grüße