MAC Cremeblend Blush

Ladyblush
Ich habe es ja bereits erwähnt, dass auch eines der neuen Cremeblend Blushes in meinen Besitz gewandert ist. Creme Blushes sind für mich Neuland. Bisher habe ich auf die altbekannte pudrige Form vertraut. Aber unsereins möchte doch gerne seinen Horizont erweitern und zumindest auf mich trifft das berühmt berüchtigte Sprichwort "Was die Schminktussi nicht kennt, schminkt sie nicht" nicht zu! :D

Die Cremeblend Blushes haben die bisher im Sortiment erhältlichen Cremeblushes ersetzt. Interessant ist hierbei, dass einige der alten Farbtöne beibehalten wurden. Ladyblush ist eines davon. Es gab immer wieder Befürchtungen und Berichte, dass die Farben trotz gleichem Namen nicht die selben seien. Ich kann dazu nichts sagen. Ich habe nie eines der Cremeblushes besessen. Aber schaut Euch doch diesen grandiosen Post bei Les Belles Affaires an. Der hilft Euch garantiert weiter! ;)
Natürlich wurde aber die Textur verändert. Ich kann mich erinnern, dass ich am Counter mal in eines der alten Cremeblushes reinpatschte. Es war sehr fest und klebrig-schmierig. Ich hätte mir das auf meiner Haut nicht vorstellen können. Aber die Erfahrungen im Nahkampf auf der Wange fehlen mir, daher kann ich es nicht wirklich beurteilen.
Die Cremeblend Blushes haben die gleiche Verpackung wie alle gewöhnlichen Blushes bei M.A.C. Man kann sie in M.A.C (Pro)Stores, Countern mit A-Sortiment und auf maccosmetics.de aber auch als Refill erwerben.






















Ladyblush ist gedämpft, leicht bräunlich mit einem Schuss Rosa und Pfirsich und komplett matt. Auf den Wangen sieht es sehr schön frisch und dezent aus, aber nie "overblushed" auch wenn man ordentlich auflegt.
Die Textur ist sehr weich und geschmeidig. Es ist überhaupt kein Problem die Farbe aus dem Pfännchen auf den Pinsel oder Finger zu bekommen. Und dann kommen wir auch schon zum Clou! Das "blend" in "Cremeblend" steht da nicht umsonst! Dieses Blush blendet sich auf der Wange einfach nur traumhaft und mühelos. Einmal ausgeblendet ist es aber stabil und wandert nicht im Gesicht herum. Ich verwende für den Auftrag stets einen Pinsel (normal oder sehr gerne auch Stinktier). Ich mache mir irgendwie nicht so gerne die Finger schmutzig (bin ja gerne mal vergesslich und fasse danach auch schon mal ein weißes Blatt an, am besten noch ein wichtiges Dokument :D). Aber mit den Fingern funktioniert es natürlich auch.

Man kann die Cremeblend Blushes auch auf den Lippen tragen. Das ist ja bei Cremeblushes ein gerne genanntes Pro-Argument: Multitasking! Was wünscht Frau sich mehr? Endlich etwas was zu uns passt :D
Es geht, aber ich empfinde es nicht als sonderlich komfortabel. Ohne alles, pur auf die Lippen aufgetragen sieht es aus wie eine gefärbte, trockenere Version der eigenen Lippen. Am Anfang noch einigermaßen ansehnlich verstärkt sich der "Ich-stolpere-seit-drei-Tagen-orientierungslos-durch-die-Wüste-und-jede-Oase-die-ich-sehe-entpuppt-sich-als-Fatamorgana"-Effekt. Wenn man einen solchen sehr matten Look auf den Lippen anstrebt, sollte man sich den geeigneten Lippenstift zulegen oder sehr gepflegte faltenfreie Lippen haben. Meine Lippen sind zwar schüppchen- aber nicht faltenfrei und sehen nur mit Ladyblush bepinselt aus wie ein Schildkrötenpopo. Ich habe außerdem das Problem, dass meine Lippenkontur kaum vorhanden ist. Das ist zwar praktisch, weil ich ordentlich und unauffällig schummeln kann, aber sieht mit einem sehr matten Nude auf den Lippen komisch aus. Als würden meine Lippen mit dem Gesicht verschmelzen. Mit Gloss drüber geht es. Ladyblush wird zu einem hübschen, milchigen Nudegloss. Aber mir ist das zu aufwändig. Da kommen lieber meine nuden Lippenstiftlieblinge zum Einsatz :D





















Im Vergleich zu einem normalen gepressten Puderrouge gibt es einige Vorteile. Das Blush ist zwar komplett matt, wirkt aber nie kalkig oder zu pudrig auf den Wangen, weil es nun mal ein Cremeblush ist. Auch finde ich, dass es abgedeckte Makel in der Wangenregion nicht wieder freilegt, wie seine pudrigen Kollegen das bei mir gerne tun. Es verbindet sich besser mit Haut und Foundation und man kann es als Basis für ein normales Rouge verwenden, das dann im Auftrag ebenfalls gleichmäßiger aussieht. 
Mein einziges Problem ist, dass es bei mir binnen kürzester Zeit aussieht als hätte ich das Töpfchen offen auf einem staubigen Dachboden stehen lassen. Ich verwende für den Auftrag Pinsel, und die fusseln mir mein Blush ein obwohl sie sauber sind. Was sagen denn die Cremeblushexperten unter Euch dazu? Habt Ihr da einen Tipp für mich?

Hier seht Ihr das Blush im Gesamtbild (näheres zu diesem Look *hier*), und natürlich auch noch einen offiziellen Swatch ;)

So das waren meine Gedanken und Erfahrungen zu den neuen Cremeblend Blushes von MAC. Eine Runde Gummibärchen für alle, die bis zum Schluss mitgelesen haben :D
Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich mir ein weiteres zulegen soll oder nicht. Die sind sich farblich schon recht ähnlich. Ich Depp habe ja das limitierte Joie De Vivre verpasst. Wenn das mal wieder kommt! But hello! 
Habt Ihr auch eines gekauft? Seid Ihr glücklich damit?
Sind noch Fragen offen?

Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche ;)

Kommentare:

  1. *Gummibärchen mampf*

    Ladyblush sieht an dir traumhaft schön aus! Ich muss es mir au jeden Fall beim nächsten Douglasbesuch mal näher anschauen.

    Und beim Schildkrötenpopo musste ich sehr lachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auf jeden Fall einen Cremeblend Blush testen. Ladyblush steht dafür schon auf meiner Liste. Bin schon ganz gespannt darauf. Tolle, ausführliche Review! LG, Alencia

    AntwortenLöschen
  3. Yay Gummibären. Den Schildkrötenpo fand ich ja genial!

    Das Blush steht jetzt auf jeden Fall auf meiner Liste, erfolgreich angefixt.

    AntwortenLöschen
  4. *Gummibärchen in den Mund stopf*

    Toller Bericht, danke dafür. Angefixt bin ich auch, habe mir aber vorgenommen, mich erstmal mit meinen normalen Blushes zu beschäftigen (sonst gibt es Zickereien im Schminktisch - wer will das schon!).

    Bei dir sieht es (gewohnt) wunderschön aus, Langzeiterfahrungen wären noch schön, wenn sich etwas an deiner Meinung ändern sollte.

    Ansonsten kann ich nur mal wieder sagen: ich liebe deinen Schmink- und Schreibstil ♥

    *noch ne Handvoll Gummibärchen hol und dann wieder an die Arbeit geh*

    Herzlichste Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Tihi... Schildkrötenpopo... XP

    Sehr schöner Testbericht. Meine Neugierde ist geweckt.

    AntwortenLöschen
  6. :D Toller Bericht und vielen Dank fürs Gummibärchen ;)
    Ich hab mich noch nicht so richtig an die Cremeblends rangetraut, weil ich ölige Haut hab. Das würde sich wahrscheinlich nicht vertragen, oder? Hast du dazu eine Meinung oder Erkenntnis?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich stehe Cremerouge leider zwiegespalten gegenüber. Der Effekt ist meistens lebhafter, frischer als ein Puderrouge. Andererseits bekomme ich von jedem Cremerouge, was ich ausprobiert habe (Nars und Bobbi Brown) leichte Unterlagerungen, wenn ich sie täglich trage. Das finde ich total uncool!

    Ladyblush erinnert mich übrigens sehr an Dallas von Benefit, welches ich habe und liebe.

    AntwortenLöschen
  8. Mit Gloss auf den Lippen sieht es sehr schön aus :-)

    AntwortenLöschen
  9. schön, dass die Gummibärchen schmecken und der Schildkrötenpopo erheitert :D hihii

    @feder: Ja die Zickereien :D Da muss ich auch des öfteren schlichten! Vielen Dank ♥

    @Highdeefinition: Ich habe ja auch Mischhaut. Das funktioniert ganz gut bei mir. Die sind nicht fettig daher könnte das auch bei dir klappen. Ansonsten kann man ja immer etwas Puder drübergeben ;)

    @Jana: Oh wie blöd! Hoffentlich passiert mir das nicht auch o_O Das wäre sooo typisch :D

    AntwortenLöschen
  10. Hmm ich finde Cremeblush oder -bronzer immer schwer zu händeln.
    Toller Blog, hab dich gerade neu entdeckt.
    LG

    http://sirfine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)