[Review] Fyrinnae Pixie Epoxy

Fyrinnae Pixie Epoxy
Pixie Epoxy, welch lustig klingender Name. Ich verwende sie nun schon so lange und liebe sie heiß und innig. Es wird Zeit, dass ich sie endlich genau vorstelle. Außerdem habe ich das Gefühl, dass man einige Dinge über die wohl genialste Pigment- und Glitterbase wissen sollte. Denn sie ist ganz anders als konventionelle Bases.
Eigentlich ist sie gar keine Base, eher ein Pigmentkleber. Perfekt um Schimmer und Glitzer auf dem Lid zu halten und das Maximum an Intensität herauszuholen.
In diesem Post möchte ich mich ihr alleine widmen. In einem weiteren werde ich sie mit anderen Möglichkeiten Pigmente oder Lidschatten intensiv aufzutragen vergleichen.

Die Fakten
•Erhältlich nur bei Fyrinnae online (Hier). Keine Angst vor dem Shop! Zwar dauert es oft recht lange und manchmal ist der Shop auch geschlossen, aber ich habe immer meine Sachen bekommen. Und das kann man  von so manchem großen deutschen Online Shop nicht behaupten. ;)
•Preis: Full Size - 9ml/7$, Sample - 2$
•Inhaltstoffe und Angaben zur Haltbarkeit:  
"Glycerin (vegetable derived), Purified Water (Aqua), Acrylamide/Ammonium acrylate copolymer, Propylene Glycol, Polyisobutene, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Silica, Polysorbate 20, Carbomer, Polyaminopropyl Biguanide, Gluconolactone, Sodium Benzoate. Shelf life: 24-30 months on average (one full size is enough to last the average user over 1 year)." 
(Quelle: http://www.fyrinnae.com/)
•Wie alle Produkte von Fyrinnae, ist auch die Pixie Epoxy vegan und tierversuchsfrei. Mehr zur Firmenpolitik Hier.
•Produktbeschreibung:
"The original! A must-have for shimmery, sparkling shadows! This is not an eye shadow primer, or really a base. It is to keep sparkles on and/or to make shimmery shadows appear "glossy": a foiled look without foiling.
Originally developed and formulated in 2007, this unique "glue" is designed to hold the sparkliest, most shimmery eye shadows in place, minimize "fallout", and also to easily create a foiled look without foiling. Don't worry, it's easily washed off, and while keeps shadows in a water-resistant state, the product itself is water-soluble (no silicones or oils)." 

(Quelle: http://www.fyrinnae.com/)
•Die Entstehungsgeschichte und den Namensursprung könnt Ihr hier nachlesen. :D

Verpackung
Wie Ihr bereits gesehen oder gelesen habt, gibt es zwei unterschiedliche Verpackungen: die Full Size und die Sample Version. Das Tolle bei Fyrinnae allgemein ist, dass man jedes Produkt auch in Probiergröße kaufen kann. Wenn man sich nicht sicher ist, probiert man eben erst einmal das kleine Döschen. Mit diesem kommt man übrigens ewig aus. Ich habe es noch nicht einmal geleert wie man sieht. Und dabei habe ich die Pixie Epoxy sehr oft benutzt. Praktischer ist allerdings die Full Size Verpackung. So muss man nicht mit dem Finger in die kleine Öffnung und hat dann die klebrige Masse an der Hand. Ich mache mir die Hände beim Schminken nur ungern schmutzig. :D
Die Normalgröße gleicht einer Lipglossverpackung. Mit dem Schwammapplikator lässt sich das Produkt sehr einfach entnehmen und auftragen. Die Menge reicht auch absolut aus, um beide Augen zu "behandeln".

Das Produkt
Alleine optisch unterscheidet sich die Pixie Epoxy schon von anderen Bases. Sie ist in der Tube noch milchig, weißlich, aufgetragen dann aber transparent. Sie fühlt sich recht feucht und gelig an, wird aber unmittelbar nach dem Auftragen klebrig. Fyrinnae selbst spricht von "glue", also Kleber. Und das ist durchaus eine treffende Bezeichnung! Auf dem unteren Bild seht ihr, wie klebrig sie tatsächlich ist. Auch trocknet sie nicht an. Am Anfang war ich sehr überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet. Das bedeutet auch, dass man mit diesem "Kleber" ganz anders umgehen muss, als mit einer herkömmlichen Base.





Anwendung - Tipps und Beachtenswertes
Nach einigem Rumprobieren, habe ich für mich die ideale Herangehensweise gefunden.
•Ich benutze zunächst eine normale Lidschattenbase. Darüber gebe ich dann eine kleine Menge Pixie Epoxy. Jedoch nur auf dem beweglichen Lid. Die Pixie Epoxy ist nicht dazu gedacht, den Lidschatten halt- oder blendbarer zu machen. Alleine könnte sich das Augen Make-up in der Lidfalte absetzten. Die Blendbarkeit wird sogar eher erschwert. Da intensiver Schimmer oder Glitzer auf dem beweglichen Lid meiner Meinung nach ohnehin am besten aufgehoben ist, ist das kein Problem. Die Blendbarkeit möchte ich mir in der Lidfalte erhalten. Theoretisch ist natürlich auch eine harte Kante über der Lidfalte möglich. Ich mag aber den Kontrast zwischen intensivem Schimmer/Glitzer auf dem Lid und rauchig verblendeter Farbe in der Lidfalte besonders gerne. Vorsicht bei der Menge! Zu viel ist schwer zu verarbeiten und kann sich absetzen.
•Man sollte nun darauf achten, nichts von der klebrigen Masse auf dem Lid durch normales Öffnen des Auges  an den Brauenbogen oder in die Lidfalte zu schmieren. Klingt jetzt komplizierter als es ist. Ich ziehe einfach die Braue hoch und übe mich im Schlafzimmerblick. Kleine Kleckse würden dazu führen, dass es einen sehr intensiven Fleck an eben genau dieser Stelle gibt. Den zu entfernen wäre schwierig und würde den Look womöglich zerstören.
•Ich verwende am liebsten einen sehr flauschigen Pinsel. Warum? Die klebrige Masse muss komplett mit Puder "gesättigt" werden. Erst dann klebt sie nicht mehr. In dem einen flauschigen Pinsel kann sich zwischen den Haaren schön viel Pigment sammeln. Würde ich einen flachen und glatten Pinsel verwenden, müsste ich viel häufiger zurück in das Pigment oder in den Lidschatten gehen. Womöglich ist der Pinsel selbst dann etwas klebrig, weil er einfach nicht genug Puder aufnehmen und abgeben kann, um die Pixie Epoxy zu setten. Die Gefahr für Fall Out ist allerdings größer, wenn man einen fluffigeren Pinsel verwendet. Außerdem verbraucht man etwas mehr Pigment als auf normaler Base.
•Nun ist es am Besten den Lidschatten aufzutupfen. Bei streichenden Bewegungen kann die klebrige Unterlage verrutschen und das Ergebnis wird ungleichmäßig. Getupft wird das Ergebnis am schönsten.
Benutze ich verschiedene Farben und möchte einen Farbverlauf kreieren, tupfe ich sie zunächst nebeneinander. Erst wenn die Oberfläche nicht mehr klebrig ist, blende ich beide Abschnitte zusammen. Das geht ganz einfach und sieht eigentlich immer toll aus. Blenden ist also erst ab der zweiten Schicht möglich.

Das war es theoretisch. Klingt sicherlich auf das erste Lesen aufwändig und kompliziert. Ist es aber gar nicht. Neulich bekam ich einen Kommentar, in dem schrieb eine Leserin, ihr sei es zu aufwändig zusätzlich eine klebrige Base zu verwenden. Letztendlich ist es nur ein kleiner Zwischenschritt. Über die normalen Base eine Schicht Pixie Epoxy und gut ists. Klar, man muss sich rantasten. Aber wenn man den Bogen raus hat, ist es kaum zeitaufwändiger als ein normales AMu. Das tupfen dauert vielleicht noch etwas länger als schnelles Rüberschrubben von Farbe. Dafür sitzt die Farbe sofort, ist brillant und man muss weniger machen um zu intensivieren.
Man kann eine sehr dünne Schicht Pixie Epoxy auch auf dem gesamten Augelid bis zur Braue hoch verteilen. Nach meinen Erfahrungen muss die Menge aber wirklich sehr gering sein. Das Blenden wird trotzdem schwerer und der Effekt ist dann nicht mehr ganz so brillant. Es darf auf dem beweglichen Lid ruhig eine sichbare Schicht sein. Das mit der Menge hat man schnell raus.

Haltbarkeit und Tragegefühl 
Ein wie oben geschminktes AMu hält bei mir genau so lange wie ein konventionelles, auf normaler Base geschminktes. Wenn nicht sogar etwas besser, da die Schicht insgesamt dicker ist. Auch fällt Glitter im Laufe des Tages nicht vom Lid und verteilt sich unschön im Gesicht. Er bleibt genau da, wo ich ihn "hingeklebt" habe.
Obwohl man eine zusätzliche Menge Flüssigprodukt und eine dickere Schicht Puder trägt, merkt man davon nichts! Es fühlt sich nicht schwerer oder dicker an. Sollte man die klebrige Schicht allerdings nicht vernünftig "abgepudert" haben, merkt man es sehrwohl.

Verträglichkeit und Abschminken
Ich bin empfindlich! Viele Produkte reizen meine Augen, zum Beispiel die Kiko Mixing Solution, die ebenfalls beliebt ist um Pigmente aufzutragen. Von ihr brennen meine Augen leicht und es kribbelt etwas auf der Haut. Nicht so schön. Das Problem habe ich bei der Pixie Epoxy gar nicht. Sie vertrage ich optimal.
Abgeschminkt ist die fetgeklebte Pigmentschicht aber ratz fatz. Man merkt keinen Unterschied zu einem "normalen" AMu.
Fyrinnae sagt in der Produktbeschreibung, dass die Pixie Epoxy den Lidschatten wasserfest auf dem Lid hält. Da ich nicht voll geschminkt schwimmen gehe oder mich aus Spaß an der Freude in den nächsten Wolkenbruch stelle, kann ich das so nicht bestätigen. Ich habe aber einen Swatch mal eben unter den laufenden Wasserhahn gehalten. Das Wasser schien ihn nicht zu beeindrucken. Er trotze ihm mit voller Strahl- und Schimmerkraft. Erst als ich den Regler auf warm stellte, löste sich der Swatch auf. Schupps weg.

Beispiele - verschiedene Pigmente und Lidschatten mit und ohne Pixie Epoxy
Für die folgenden Swatches habe ich die Lidschatten bzw. Pigmente jeweils mit dem Finger auf der bloßen Haut, dann mit dem Finger auf grundierter Haut (MAC Painterly Paint Pot) und schließlich mit dem Pinsel auf Pixie Epoxy aufgetragen.

•Catrice Lidschatten mit grober glitzriger Textur und gebackene Lidschatten von MAC und Kiko
Ihr seht hier: Catrice Don´t Touch My Mosserati e/s, MAC Gilt By Association Mineralize e/s und Kiko 26 Colour Sphere e/s.
Ein AMu mit Catrice habe ich bereits gezeigt. Hier bietet es sich an mit klebriger Base zu arbeiten. Der Schimmer wird schön intensiv und auch über den Tag hinweg fallen keine Partikel vom Auge und landen im Gesicht.
Gebackene bzw. Minerallidschatten werden ja gerne feucht aufgetragen um sie zu intensivieren. Davon bin ich mittlerweile abgekommen. Pixie Epoxy schafft es, sie wahnsinnig intensiv aufs Auge zu zaubern. Der Vorteil ist außerdem, dass man den Lidschatten selbst nicht mehr nass machen muss. Zwar sind die Lidschatten auch feucht nutzbar, doch bildet sich teilweise eine unschöne "Kruste". Die muss man entweder abkratzen - Produktverlust - oder man benutzt den Lidschatten an dieser Stelle immer feucht. An sich kein Problem. Ich mag es nur nicht so. Der Lidschatten sieht im Döschen einfach auch nicht mehr so schön aus. :D Und da die Ergebnisse mit der Pixie Epoxy sogar schöner und intensiver werden, lasse ich es eben bleiben.



•Verschiedene Fyrinnae Pigmente mit unterschiedlichen Finishes
Ihr seht hier: Fyrinnae Fire Opal, Raven´s Prophecy und Mephisto loose e/s.
Fyrinnae Pigmente sind direkt dafür gemacht auf der Pixie Epoxy verwendet zu werden. Man möchte gar nicht glauben, den selben Lidschatten bei allen drei Swatches vor Augen zu haben. Ich habe hier drei unterschiedliche Finishes gewählt. Das erste ist ein Pigment mit Schimmer in schwarzer Basis, das zweite Glitzer in schwarzer Basis. Das Dritte ist ein Chamäleon. Blauviolette Basis, burgund/rostig changierender Schimmer. Je nach Art des Auftrages und des Lichtes entsteht ein wahres Farbfeuerwerk. Auch dieses Pigment habe ich bereits in einem AMu gezeigt. Da sieht man den Effekt sehr schön.
Man stelle sich also vor, jedes dieser Pigmente in der von mir beschriebenen Weise zu verwenden. Also auf dem beweglichen Lid auf Pixie Epoxy, in der Lidfalte ohne. Wenn das mal keine Party auf den Augen ist!



•Problemlidschatten von Nars, Klassiker von MAC und Glitter
Ihr seht hier: Nars Night Rider e/s, MAC Club e/s, MAC3D Gold Glitter.
Fyrinnae Pixie Epoxy holt aus jedem Lidschatten das Maximum heraus. Sogar aus so miserablen Kandidaten wie dem hier gezeigten Nars. Da sieht man mehr von Painterly als vom Lidschatten drüber. Auch MAC Club erstrahlt in ganzer Pracht! Man könnte meinen, ihm läge eine schwarze Base zugrunde. Zuletzt, eine zusätzliche Anwendungsmöglichkeit für Glitterfans. Auch dafür eignet sich keine andere (mir bekannte) Möglichkeit besser.



Noch ein paar AMUs zum Durchklicken:
MAC Blue Brown Pigment
vergoldetes Lid mit u.a. Fyrinnae Pigmenten und MAC Reflects Glitter

Fazit
Ich möchte nicht mehr ohne Pixie Epoxy schminken. Auch wenn es vielleicht etwas aufwändiger ist, so erzielt man mit keiner anderen Pigment- oder Glitterbase einen besseren Effekt. Dazu kommt, dass der Preis unschlagbar, das Zeug wahnsinnig ergiebig und mir Fyrinnae generell sehr sympathisch ist. Wer also ein wirklich ein gutes Produkt sucht, um lose Lidschatten bzw. Pigmente, schimmernde oder glitzernde Lidschatten und Glitzer intensiv und bombenfest aufs Auge zu bekommen, und dabei auch keine Abzüge bei Verträglichkeit und Tragegefühl machen möchte, sollte sich die Pixie Epoxy un-be-dingt ansehen!

Hiermit schließe ich diesen ausufernden Bericht ab. Wie zu Anfang bereits angedeutet arbeite ich zusätzlich an einem kleinen Vergleich. Der wird demnächst zu lesen und sehen sein. 
Was denkt Ihr über die Pixie Epoxy? Kennt Ihr und benutzt Ihr sie? Wenn ja wie? Wäre sie was für Euch? Ich freue mich sehr auf Eure Kommentare und Erfahrungen!
Liebe Grüße! ;)

Kommentare:

  1. Tolle Review! Vielen Dank für die Mühe :)
    Ich mag die Pixie Epoxy auch sehr, auf deinen umwerfenden Fotos sieht man ja ihren Effekt.

    Ich muss allerdings sagen, dass sie mir für Glitter nicht zuverlässig genug hält. Da benutze ich lieber meinen Too Faced Shadow Insurance Glitter Glue, der ja wirklich dafür konzipiert ist. Die Pixie Epoxy ist für Pigmenteund Minerallidschatten im Allgemeinen nihct zu schlagen aber Glitter ist aus meiner Sicht nochmal ein ganz anderes Kaliber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant. Ich kenne den Glitterkleber nicht. Bei mir funktioniert es so sehr gut. Hält alles und fällt nicht runter. Aber das ist vermutlich individuell verschieden.

      Löschen
    2. Ich sage ja nicht, dass es mit der Pixie Epoxy nicht funktioniert aber das Bessere ist bekanntlich der Feind des Guten! :D

      Löschen
    3. Jahaaa! Ist ja recht! Jeder nimmt was er kann, nur nicht seinen Nebenmann!
      Wobei ich Wimpernkleber dafür sehr gruselig finde. Also den vielleicht lieber nicht... :D

      Löschen
  2. WOW! eine fantastische Review & werde sie beim nächten Mal definitiv mitbestellen! :)

    Danke dir!

    <3

    AntwortenLöschen
  3. Wow ein toller Bericht! Ich benutze Pixie Epoxy auch sehr gerne, habe aber den Dreh noch nicht ganz raus. Ich werde es mit deinen Tipps versuchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hilft es ja. Oder du findest deine eigene Taktik! :-)

      Löschen
  4. Die Ergbenisse sind ja wirklich mehr als überzeugend. Vor allem der Effekt bei Club. Ich muss das Zeug haben!!!
    Toller Bericht!

    AntwortenLöschen
  5. wow was für ein ausführliches review. kannte das produkt bisher nicht, aber die ergebisse sprechen für sich. die farben sind der absolute hammer

    AntwortenLöschen
  6. Hammerbericht! Und wahnsinnig tolle Fotos!

    AntwortenLöschen
  7. ein toller bericht! kann nur erahnen wie lange du daran gesessen bist! die fotos sind unglaublich! vielen dank!

    AntwortenLöschen
  8. Wow. Ich meine die Swatch "Evolution" (muss man es fast nennen) von "Mephisto" ist einfach nur krass.
    Was anderes fällt mir dazu gar nicht ein, außer dass ich jetzt wegen dir wohl Pixie Epoxie bestellen muss. xD

    Toller Bericht - vor allem der Askpekt mit dem Abschminken hat mich interessiert - das wird ja gern mal unter den Tisch gekehrt.

    Was sind denn deine absoluten Top 3 Lidschatten von Fyrinnae (sicher sind die tollen türkisen mit dabei) bzw welche würdest du mir empfehlen, die ich ja noch gar keine von Fyrinnae hab? :3 Von den Farbpräferenzen würde ich sagen, dass wir auf der gleichen Wellenlänge sind.


    liebe Grüße~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich vermute die, die ihr leicht abgepudertes Gesicht sonst nur mit einem Spritzer Bioderma reinigen, werden schockiert und zutiefst getroffen sein! :-D Aber sonst kein Act.
      Eine Top 3 ist fast unmöglich. Es gibt zu viele heiße Teile. Mephisto gehört dazu. Glitterboi finde ich toll. Enchanting Otters und Te Amo. Und und und :-D
      Ich bin gerade an einem rundum Swatchpost dran. Dauert nur etwas bei über 50 Farben.

      Löschen
    2. Dann freu ich mich schon auf den Swatchpost und versuche mich am Riemen zu reißen und dann erst zu bestellen. Wobei Enchanting Otters definitiv im Einkaufskorb landen wird. Nach dem letzten Make-up von dir damit ist das einfach ein MUSS.
      Danke für die schnelle Antwort :3

      Löschen
  9. Super genialer und informativer Post, danke!!! Ich habe auch einige Fyrinnae Pigmente aber kam bis jetzt nie mit einer klebrigen Base klar aber dank deiner ausführlichen Anleitung werde ich es nochmal vesuchen :)

    AntwortenLöschen
  10. Der Unterschied ist ja gewaltig! Mich schreckt das klebrige noch ein bisschen ab, aber ich denke, ich werde Pixie Epoxie mal versuchen. Dann kommen vielleicht auch die vielen Pigment-Samples, die ich hier rumfliegen habe, endlich zum Einsatz. Bis jetzt wusste ich nämlich nicht genau, wie man die am besten aufträgt.

    AntwortenLöschen
  11. Ganz toller Bericht! Den werde ich auf jeden fall ggf. Nochmal nachschlagen! Habe ein Sample der guten Pixie epoxy, bin schwer begeistert, habe aber bisher immer nur geswatcht und die Base noch nicht direkt am Auge verwendet. Meine Sample Größe ist übrigens in dem gleichen Röhrchen mit schwammapplikator, wie die originalgröße, das ist viel praktischer wie das Döschen aus dem man das Pixie Epoxy mit dem Finger entnehmen muss!
    Das mit dem weichen blendepinsel werde ich ausprobieren! Bisher hab ich das Pigment immer mit nem Flachen Pinsel aufgetupft. Funktioniert zwar auch sehr gut, aber man lernt nie aus!!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  12. WOW! Was für Unterschiede! Pixie Epoxy bringt echt das Beste der Lidschatten und Pigmente zum Ausdruck wie es scheint.

    AntwortenLöschen
  13. Ich benutz die Pigmentbase von essence, die ich qualitativ durchaus vergleichbar finde. Ohne mga ich fast gar nichts mehr schminken, weil einfach ALLE Lidschatten soviel intensiver sind <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Essence Base ist nicht verkehrt, kommt aber nicht an die Pixie Epoxy ran. :-D

      Löschen
  14. danke für die tollen Tipps! haabe die Base auch daheim, mich aber bisher nicht richtig rangetraut, weil sie mir zu klebrig war und ich nicht richtig damit umzugehen wusste. werde jetzt auf jeden Fall noch mal einen Versuch wagen ^^

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe nun schon zweimal Fyrinnae'd aber habe mich immer um die Pixie Epoxy gedrückt. Nach den vielen Bildern und so ausführlichen Worten muss ich sie nun aber doch haben :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  16. Ok, den Bericht hat mich überzeugt, ich muss diese Base haben! Die Ergebnisse sind so toll und bei einigen Swatches ist es echt kaum zu glauben, dass es sich um dem selben Lidschatten handelt. lg Lena

    AntwortenLöschen
  17. ein toller Bericht! nich eine kleine Anmerkung - ich habe kürzlich ein Pixie Epox Samle bestellt und es kam in einer Mini-Ligloss-Verpackung mit Applikator - vielleicht haben sie das mittlerweile geändert

    lg Cessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm vielleicht! Danke für die Ergänzung!

      Löschen
  18. Wow der Unterschied ist echt krass! Gefällt mir

    AntwortenLöschen
  19. Ich nutze die Color Arts Eye Base für meine Fyrinnae Pigmente nd ich denke mal ganz stark es ist das gleiche in Grün^^
    Hatte noch keine Chance, Pixie Epoxy zu bestellen, da ich immer zu viele Pigmente wollte :D
    Aber bei mir kitzelt die Base von Essence wirklich gut die Arcane Magic Effekte hervor, besser als die Artdeco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähnliches Prinzip, kommt aber nicht ran. Werde ich aber noch vergleichen!:D

      Löschen
  20. Schöner Bericht zu einem tollen produkt <3 Ich habe sie gleich bei meiner ersten Bestellung dazu bestellt und brauchte wirklich einige Zeit, um mich mit ihr anzufreunden, aber ich wende die selbe Technik an wie du, denn zum Blenden ist sie nun wirklich nicht geeignet, was ich erst schmerzlich lernen musste :D
    Wirklich tolle Bilder, zeigen den Effekt sehr überzeugend! Witzig finde ich immer noch, was sie mit "Mephisto" macht... Und Bums, hat man eine andere Farbe :)

    AntwortenLöschen
  21. Sehr interessanter Artikel liebe Valerie. Danke dafür. :-)
    Nun weiß ich endlich wie man dieses kleine Wundermittel einsetzen kann. Deine Swatches sind mehr als überzeugend.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  22. Sehr interessanter Artikel liebe Valerie. Danke dafür. :-)
    Nun weiß ich endlich wie man dieses kleine Wundermittel einsetzen kann. Deine Swatches sind mehr als überzeugend.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  23. und zack, auf der wunschliste. danke für den tollen post :)
    lg, arina

    AntwortenLöschen
  24. Klasse Review, großes Lob.
    Die Bilder sagen eigentlich schon alles. Mein kleines Tiegelchen ist auch wirklich ergiebig. Manchmal nehme ich es ebenso sehr gern als Glitterbase.
    Als reine Base geht es wirklich nur hauchdünn und mit extra Lidschattenbase untendrunter bei mir - aber ich habe auch stark ölige Lider.
    Wenn ich da nicht gur präperiere, kriecht alles, besonders wenn es so schön klebrig ist... :/

    AntwortenLöschen
  25. SO ein toller Artikel! Ich habe die Pixie Epoxy nicht, aber wenn ich dann irgendwann mal bei Fyrinnae bestelle, wird sie auf jeden Fall mitkommen. Die Ergebnisse, die Du zeigst, sind einfach zu beeindruckend! Ich werde die nächsten Tage mal versuchen, mich an Deine Schminktechnik zu halten, dann ersatzweise mit der Base von Essence.
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  26. Was für toller Artikel! So ausführlich und informativ - Daumen hoch! Bisher hab ich mir die Pixie Epoxy nie mitbestellt, beim nächsten Mal ist sie garantiert dabei! Einige der Lidschatten sehen ja komplett anders aus damit - vor Allem Mephisto ist richtig richtig geil mit der Base! Ich überlege grad wie Young Punk vielleicht damit aussieht oder Golden Gaze *____* Jetzt würde ich am liebsten gleich bestellen :)))

    Deine Tipps sind auch sehr hilfreich, ich dacht immer die Pixie Epoxy funktioniert wie eine normale Base - wahrscheinlich hätte ich sie erstmal komplett aufgetragen und mich gewundert weil es nicht so richtig klappen will.

    Danke! Danke! Danke!

    AntwortenLöschen
  27. die Farben sind ja mega schön... Will auch :-)

    bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn sehr schön, deswegen folge dich dir nun via GFC und Blog-connect.
    Hast also eine Leserin mehr.
    http://zoeloveslifestyle.blogspot.co.at/

    liebe Grüße Zoe

    AntwortenLöschen
  28. Hey du =)

    Ich kenne zwar die Marke Fyrinnae nicht (bzw jetzt schon ^^), aber deine Technik mit dem Auftupfen des Lidschattens finde ich super! Wenn ich knallige Farben am Auge haben will, ist das echt der beste Trick. (ich benutze allerdings 'nur' die perfect Eyes! Base von p2, aber es funktioniert auch damit. Lange Rede, kurzer Sinn, ich habe auf meinem Blog verlinkt, dass ich mir den Tipp von dir 'geklaut' habe und dachte, du solltest es wissen ;) Wenn du nicht einverstanden bist, nehm ichs natürlich wieder raus. Hier der Link: http://pinseln-panieren.blogspot.de/2013/04/color-matching.html (Du kannst mir natürlich auch gerne einen Kommentar dalassen :))

    Übrigens finde ich, dass du ein sehr hübsches Gesicht und einen tollen Blog hast =)
    Grüßchen, Cat

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)