[Alltagsliebe] Avéne Triacneal

Avéne Triacneal 
Heute präsentiere ich eine neue Reihe, die ich zusammen mit einigen anderen Bloggerinnen immer mal wieder mit Inhalt füllen möchte. Der Titel "Alltagsliebe" verrät schon um was es gehen soll. Es geht um Produkte die uns alltäglich erfreuen, unterstützen und ohne die man schon gar nicht mehr auskommen möchte.
Leider sind solche Produkte schon so "normal" und, ja, eben alltäglich, dass sie blogtechnisch oft keine Beachtung bekommen. Manchmal sind es auch Dinge aus dem täglichen Leben oder man tut sich einfach aus den verschiedensten Gründen schwer darüber zu berichten.
Letzteres trifft auf meine erste Alltagsliebe zu. Haut und Gesichtspflege ist ein Bereich, den ich nur zu gerne immer wieder außen vor lasse. Warum? Ich finde es wahnsinnig schwer Aussagen über sehr individuelle Dinge zu treffen. Jede Haut ist anders, reagiert anders und ich habe nicht gerade einen durchschnittlichen Hauttyp.

Seit der Pubertät habe ich Hautprobleme. Ich hatte Phasen in denen mein Gesicht einer Kraterwüste glich. Das wurde in meinen 20ern besser, verschwand jedoch nicht ganz. Abgesehen von Pickeln war die Haut generell sehr uneben, ich hatte selbst auf reinen Gesichtsstellen, wie den Wangenknochen, kleine "Hubbelchen". Meine Haut fettet vor allem im Sommer sehr stark an Stirn, auf den Wangen neben der Nase und am Kinn. Um die Nasenflügel herum schuppt sie sich.
Warum ich nicht viel früher auf die Idee kam weiß ich nicht. Irgendwann durchforstete ich das Internet nach einer geeigneten Pflege und stieß in einem Akneforum auf einen irrsinnig umfangreichen Thread, der alleine der Avéne Triacneal gewidmet war. Ich ging in die Apotheke, legte die ca. 15€ auf den Tisch und fing an sie zu benutzen. Das ist mittlerweile ca. drei Jahre her. Keine Creme hat je besser gewirkt. Ich bekomme kaum mehr richtig schlimme Pickel und die Hautoberfläche ist viel ebener geworden.

AvéneTriacneal arbeitet mit einem Wirkstofftrio, das bei mir sehr gut anschlägt. Die drei Wirkstoffe sind:
•Efectiose® gegen die Freisetzung aknespezifischer Entzündungsmediatoren
•Retinaldehyd C.T.® zur Aktivierung der Zellerneuerung
•Glykolsäure für ein glatteres Hautrelief
(Quelle:  http://www.avene.de/produkt/triacneal)

Fruchtsäuren sind in der Hautpflege wahnsinnig beliebt. Ich wusste damals noch nicht, dass ich mir AHA ins Gesicht schmiere und es war mir auch egal. Hauptsache es hilft!
Jetzt bin ich kosmetikgebildeter! :D Ein bisschen zumindest. Ich bin aber lange keine Dermatologin und verkneife mir daher das Schlauschwätzen! Ich möchte nur von meinen eigenen Erfahrungen ausgehen. 
Ich empfehle Euch es mir gleichzutun und einmal quer durch sämtliche Informationen im Netz zu lesen. Auch der Rat der Apotherkerin oder des Apothekers kann sicherlich hilfreich sein. 
Ich habe schon häufiger gehört, dass man die Creme auch einfach zur Verfeinerung des Hautbildes verwenden kann, ohne von Pickeln betroffen zu sein. Ich bin jetzt schon neidisch auf das Ergebnis, das ein Mensch mit ohnehin schon besserer Haut mit dieser Creme erzielen kann. Aber es ist eben doch ein Produkt, das für Aknehaut entwickelt wurde und vermutlich nicht umsonst nur in der Apotheke erhältlich ist. Daher wäre es wohl am besten sich persönlich beraten zu lassen oder sehr vorsichtig anzutesten.


Ich verwende die Triacneal jeden Abend nach der Gesichtsreinigung. Die Creme selbst schimmert gold. Keine Ahnung warum. :D
Man kann sie nur auf den betroffenen Gesichtspartien auftragen oder komplett. Ich trage sie auf den betroffenen Stellen großflächig auf und verteile den Rest. Zusätzlich verwende ich sehr oft gerne noch ein Ölserum für mehr Feuchtigkeit.
Wenn Ihr die Creme in der Apotheke kauft, wird man Euch sicher empfehlen tagsüber auf jeden Fall eine Creme mit Lichtschutzfaktor zu tragen. Die Haut wird sonnenempfindlicher durch die Verwendung der Creme. Aber wir verwenden ja ohnehin immer Sonnenschutz! (Zumindest behaupten wir das in 20 Jahren, wenn wir frisch nach der Botoxbehandlung und dem Lifting nach dem Geheimnis unserer Jugend gefragt werden :D).

weitere interessante Informationen und Anwendungshinweise zur Triacneal hat Agata auf Magimania zusammengestellt.

Das war meine erste Alltagsliebe. Schaut Euch doch auch die "Lieben" der anderen Chicas an! Die berichten heute ebenfalls!
Carina von http://www.creamsbeautyblog.de/
Dani von http://www.danis-beautyblog.com/
Franzi von http://www.youtube.com/user/oOMauMouseOo
Maria von http://www.lipsticklove.de/
Melanie von http://www.mel-et-fel.com/
Mirela von http://www.coralandmauve.at/
Sabine von http://www.froh-sinn.com/

Habt Ihr ebenfalls Erfahrungen mit der Avéne Triacneal? Könntet Ihr Euch vorstellen, sie auszuprobieren?
Und was ist Eure Alttagsliebe, bzw. eine von Euren vielen Alltagslieben? Ihr seid  natürlich herzlich eingeladen diese Serie selbst aufzugreifen und den treuen Begleitern etwas Blogliebe zu schenken! ♥
Liebe Grüße ;)


Kommentare:

  1. Oh, das find ich toll, dass du über die berichtest, ich benutze momentan noch die Effaclar Duo von La Roche Posay, aber wenn die leer ist, wollte ich mir die Triacneal mal ansehen...der Preis ist shcließlich gleich. Tolle Reihe!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich auch schon benutzt, hatte bei mir nicht annähernd den selben Effekt. Wie es scheint lohnt es sich durchaus durchzuprobieren!

      Löschen
  2. Das hört sich ja toll an, schöne Serie übrigens! lg Lena

    AntwortenLöschen
  3. AHA! Das Zauberwort, so scheint mir. Mir wurde auch ein AHA-Konzetrat gegen Pickel empfohlen, welches ich nun schon seit Wochen regelmäßig benutze, aber es stellt sich kein besonderer Effekt ein. :-/
    Das Zeug von Avène klingt ziemlich gut und es freut mich, dass es dir so gut hilft. Vielleicht kann ich in der Apotheke mal ein Pröbchen abgreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich profitiere tatsächlich vom Cocktail. Und AHA scheint ebenfalls bei mir sehr gut zu wirken. Ich habe z.B. Paulas BHA Lotion verwendet und die schien eigentlich nichts zu bewirken.
      Probiere sie mal aus. Vielleicht hilft sie dir ebenfalls!

      Löschen
  4. Ja, Kraterwüste und Hubbelgebirge, das kommt mir sehr bekannt vor, sehe ich es doch seit Jahrzehnten jeden Tag im Spiegel. Aber Dank dieser Creme geht es auch meiner Haut so gut, wie schon seeehr lange nicht mehr. Du siehst, ich kann Deine Meinung absolut unterschreiben.
    Ich gebe sie morgens und ab und an auch abends (keine Regelmäßigkeit) auf die Stellen auf, die anfällig für Unreinheiten sind - Wangenbereich rund um die Nase, die Nase selbst, Kinn, manchmal an der Stirn und immer auf akut Stellen.

    Möge diese Creme niemals aus dem Sortiment genommen werden. ;) :)

    Liebe Grüße,

    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe sie auch, sie hat mir wirklich gut geholfen, unter der Haut liegende Pickelchen weg zu bekommen. Leider kann ich sie momentan nicht verwenden, weil ich schwanger bin und man sie dann nicht nehmen soll. Ich hab es an meiner Haut auch gleich wieder gemerkt, als ich sie weg gelassen hab, denn die Unreinheiten waren ganz schnell wieder da. Zumindest weiß ich jetzt, was ich dagegen tun kann, wenn das Baby dann da ist ;-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr interessant, ich hab mir die Creme schon notiert - denn bisher bin ich mit meinen durchgetesteten Produkten noch nicht so zufrieden.

    Danke für die tolle Vorstellung! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wow dein Blog ist richtig schön :-) Und deine AMU's sind auch schön :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich benutze sie auch und bin maßlos begeistert! Habe mittlerweile die zweite Tube und überlege früher oder später ganz auf Avene umzusteigen.
    Jedoch sollte man es nicht übertreiben, denn das Wundermittel kann die Haut auch ganz schön reizen ^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe dich mal bei mir getagged weil mir dein Blog gut gefällt.

    http://pikkujas.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Ich verwende die TriAcnéal seit langer Zeit und bin sehr zufrieden. Meine Haut hat sich deutlich gebessert. ♥
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  11. Ah, die TriAcnéal mochte ich eigentlich auch immer sehr gerne, bzw. eigentlich hat mir die Avène-Anti-Akne-Reihe allgemein sehr gut gefallen und ich werde wohl wieder komplett darauf zurückumsteigen sobald ich mein gegenwärtiges Pflegearsenal geleert habe.

    Mein persönlicher Alltagsliebling ist jedoch die Cleanance K Creme - eines der wenigen Gesichtspflegeprodukte bei denen ich wirklich eine deutliche Veränderung (...zum Guten) feststellen konnte. Ich finde die bügelt mein Gesicht richtig schön glatt (habe nämlich ebenfalls das Problem mit unebener Haut). Sie brennt zwar manchmal ein wenig und riecht etwas säuerlich unangenehm, aber solange es hilft... ;-)

    Achso, in Verbindung mit BPO 3% ist der Effekt (bei mir zumindest) unschlagbar. Leider ist BPO jedoch eine echte Allüren-Diva und man sollte sich im Vorfeld gut darüber informieren bevor man zur Anwendung schreitet (Stichwort: Sonnenschutz, Bleicheffekt, sehr trockene Haut und Rötungen in den ersten Wochen, etc.).

    Jedenfalls danke ich dir für die Erinnerung! Kommt gleich wieder zurück auf meine Merkliste, die TriAcnéal. Bin gespannt auf Deine weiteren Alltagslieben. :-)

    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Serie total super! Hatte vor ner Weile schon mal die gleiche Idee, hab sie aber noch nicht umgesetzt. Sag mal, wäre es in Ordnung, wenn ich bei der Aktion mitmache und das Bild von dir benutze (natürlich mit Link!) ? :)
    Ich habe auch problematische Haut, hab meine Haut mit ner speziellen Pflege auch einigermaßen in den Griff bekommen. :) Schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Haut ist und was einem dann fürs gleiche Ergebnis letzten Endes hilft! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar! Das kannst du gerne machen! Diese Aktion soll zum Mitmachen einladen! ;)

      Löschen
    2. Jippie, dankeschön. :) Freue mich schon auf die ganzen anderen Beiträge!

      Löschen
  13. Hallo liebe Valerie,

    ich habe die Avene Clearance K, das mattierende Fluid und das Thermalwasser und muss sagen, dass es meine Haut deutlich gebessert hat. Bin leider ein Blassnäschen, weshalb man sofort sieht ob es meiner Haut gut geht oder nicht.

    Das TriAcnéal ist für mich zwar nicht geeignet, da ich eher zu Unreinheiten und fettiger Haut neige und nicht zu Unebenheiten, aber ich habe auch hier schon sehr viel Gutes gehört. :-)

    P.S. Deine AMUs sind sehr inspirierend, da du ein wunderschönes Gesicht hast. :-) Freue mich immer auf Neue. Weiter so!!!

    LG Jess

    AntwortenLöschen
  14. Ich nutze das ja jetzt auch und bin wirklich gespannt auf die Wirkung! :) lg

    AntwortenLöschen
  15. Hi Valerie, kannst Du mir bitte sagen, was du gegen die Schuppen seitlich der Nasenflügel machst? Benutzt Du da auch die TriAcneal? Die Haut ist da ja sehr empfindlich...
    Danke!

    Gruß aus München

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegpeelen und pflegen. Leider habe ich da noch keine ultimative Lösung gefunden. :)

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)