Falsche Wimpern Helfer - ein Vergleich

P2 vs. ASDA
Neulich entdeckte ich in der Drogerie die neue P2 LE Beauty Rebel. Für 3,95€ gibt es in dieser LE den go for it! fake lash helper, eine speziell für das Anbringen von falschen Wimpern gestaltete Pinzette. Das fand ich sehr interessant. Als ich in Schottland war fiel mir auf, dass es falsche Wimpern Helfer dort praktisch überall gibt, sogar im Supermarkt. In Deutschland ist p2 die erste Marke die mir mit diesem Produkt ins Auge sticht. (na, hoffentlich nicht wortwörtlich :D)

Ich habe einen falsche Wimpern Helfer von ASDA und dachte mir, es wäre spannend ihn mit dem p2 Gerät zu vergleichen. Außerdem stellt sich ja doch die Frage ob man einen solchen Firlefanz überhaupt braucht.
Gerade an falsche Wimpern trauen sich viele nicht so schnell ran, stellen sich das Anbringen sehr kompliziert vor. Kann ein solches Gerät helfen?
Das sind also die beiden Testobjekte, links von ASDA und rechts von p2.
Verwendet habe ich sie mit meinen geliebten YouStar Wimpern 01 und dem Duo Wimpernkleber. Den verwende ich schon lange und er ist der beste, den ich bislang getestet habe. Zuverlässig und sehr verträglich. Die Kleber, die in den Wimpernpackungen oft dabei sind, halten meist nicht vernünftig und führen bei mir manchmal zu leichtem Juckreiz. Daher kann ich den Duo Kleber wirklich empfehlen! Beziehen kann man ihn zum Beispiel über Douglas*.

Der gravierende Unterschied zwischen beiden Helfern  ist, dass p2 wie eine Pinzette funktioniert, sich also durch Druck schließt, während ASDA sich auf Druck öffnet, wie eine Wäscheklammer etwa. Und das, so viel sei verraten, macht das Ding letztendlich so praktisch.

Nicht jeder kann mal eben bei ASDA oder einer britischen Drogerie vorbeischneien und sich ein solches Gerät zulegen. Doch nicht verzagen! Ich konnte bei ASOS ein Set von Eyelure* entdecken, das zwei Paar Wimpern und den Applikator umfasst. Solo und günstiger lässt er sich sicher über ebay oder amazon auftreiben.




















Das Plastikding mit den Rillen dient dazu, die Wimpern dort griffbereit hinzudrappieren. Man nimmt sie dann schon in der richtigen Form (gebogenes Wimpernband) auf.
Man öffnet die Zange und klemmt die Wimpern ein. Da vorne eine Gummibeschichtung angebracht ist, muss man sich keine Sorgen machen, die Wimpern eventuell zu beschädigen.

Und jetzt kommt der erste praktische Aspekt! Die Wimpern sind fest drin, man muss selbst keinen Druck mehr ausüben, wie bei einer Pinzette etwa. Man kann sie ablegen oder locker in der Hand halten, den Kleber anbringen und sie dann so liegen lassen, damit er antrocknet.

Ist er trocken geht es ans Anbringen. Die Klemme ist vorne ergonomisch gebogen, dass man sehr gut an den Wimpernkranz herankommt und die Form des Wimpernbändchens erhalten bleibt.
Richtig angesetzt muss man nur noch die Zange öffnen und die Wimpern sitzen schon fast perfekt. Ich musste nur ein kleines bisschen nachhelfen und dann insgesamt noch richtig andrücken.

Wie hat sich im Vergleich dazu das p2 Produkt geschlagen?




Wie erwähnt, funktioniert der Lash Helper wie ein Pinzette. Durch Druck kann man greifen, darf aber natürlich nicht loslassen. Das heißt, man braucht zum Auftragen des Klebers unbedingt beide Hände und muss die Wimpern auch zum Antrocknen des Klebers weiter halten.
Beim Ansetzen nun tat ich mich schwerer. Das Band ist nicht so schön gebogen wie bei dem Klammerhelfer. Durch den Druck, den man zusätzlich zur Koordinationsleistung aufwenden muss, ist es tatsächlich etwas mühsamer die Wimper ruhig und präzise an Ort und Stelle zu bringen.

Es greift es sich schon leichter als mit einer normalen Pinzette. Ich erinnere mich gut an Anbringungsversuche, bei denen die Wimpern an der kleinen Pinzette herumwackelten wie ein Betrunkener in der Disco auf der Box. :D Doch man sieht es auf dem Foto recht gut, ich habe den Wimpernkranz sich sofort getroffen und erst mal mit dem Kleber gekleckert. Außen und innen stehen die Wimpern ziemlich ab. Der Gummi am anderen Ende soll helfen die Wimpern anzudrücken. So richtig gut hat das nicht funktioniert. Ich habe schließlich mit Fingern und Pinzette nachgeholfen.

So sieht es dann aus, wenn die Wimpern positioniert und angedrückt sind und der Kleber getrocknet ist. Das Werk ist vollbracht! Schneller ging es mit dem ASDA Helfer!


Abschließend kann ich sagen, dass man sich den p2 Helfer sparen kann, denn viel besser als eine normale Pinzette macht er seinen Job nicht. Gefallen hat er mir in Kombination mit dem ASDA Gerät. Aber das ist ja wohl ziemlich dekadent! :D
Wer tatsächlich Probleme mit dem Anbringen von künstlichen Wimpern hat, sollte sich einen Helfer in Klammervariante zulegen. Der Erleichtert das Anbringen tatsächlich und ich nutze ihn jedes Mal, wenn ich Wimpern anbringe. Ein Muss ist er natürlich nicht!

Ich hoffe dieser Vergleich war interessant. Kennt Ihr falsche Wimpern Helfer und habt vielleicht selbst schon einen ausprobiert?
Liebe Grüße ;)




Kommentare:

  1. Sehr interessant, das P2 Ding hab ich mir gestern zugelegt, hätte jetzt natürlich aber lieber so einen gebogenen Helfer! Ich muss mich gleich mal auf die Suche machen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Klammervariente macht echt sinn, weil man nicht die ganze Zeit drücken und halten muss während der Kleber antrocknet. Wenn ich für einen Look mal falsche Wimpern nehme, mache ich das immer mit einer einfachen Pinzette, aber ich tue mich etwas schwer damit. Da wäre so ein Helfer sich cool. Ich habe dann aber auch immer das Problem, dass mich die Wimpern im inneren Augenwinkel pieksen - aber das ist ein anders Thema... Mit Einzelwimpern komme ich dafür umso besser zurecht. ;-) lg Lena

    AntwortenLöschen
  3. So ein Ding bräuchte ich auch! Irgendwann klebe ich mir sonst mal ein Auge mit Wimpernkleber zu... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das ASDA Teil sieht auf jeden Fall interessant aus.

    AntwortenLöschen
  5. Hi Valerie,

    Der von Asda sieht ja echt super aus. Bei ganzen Wimpern habe ich auch so meine Probleme und nutze deshalb immer Einzelwimpern.

    Gibts den irgendwo zu kaufen oder eher nicht?

    LG,
    Sandri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau diesen eher nicht, aber ähnliche dürftest du finden. Einen hab ich ja verlinkt! ;)

      Löschen
    2. Super, schaue ich mir mal an :)!

      Löschen
  6. Ein super Vergleich! Ich komme mit Wimpern gar nicht klar und benutze sie deshalb auch nicht. Hatte aber schon mal überlegt diese einzelnen Büschel zu verwenden. Wie ich die richtig anbringen soll weiß ich auch noch nicht. :)
    Auf jeden Fall leuchtet mir ein, daß die Klammer besser ist als von p2. Besser hätte man es nicht zeigen können!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja praktisch! Der von P2 reizt mich jetzt nicht so besonders, aber der ASDA dafür umso mehr!
    Momentan halte ich mich von Wimpern noch eher fern, obwohl ich hier recht hübsche hab und auch vernünftigen Kleber mittlerweile. Irgendwie will es einfach nicht so gut klappen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Gibts nicht mittlerweile von P2 das gleiche Ding wie den ASDA Helfer? Ich bilde mir ein, den neulich gesehen zu haben... steht drauf dass es entweder hilft, die Wimpern anzubringen oder vor Mascara-Patzern hilft, wenn man es über den Lidschatten hält. Bin mir allerdings nicht so sicher, ob es das Gleiche war ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht ähnlich aus, funktioniert aber wieder durch zusammendrücken so weit ich das sehe. Wohl hauptsächlich als Mascaraschutzschild :D

      Löschen
  9. Wow, das klingt toll. Klar ist es dekadent, vor allem wenn man nicht allzu oft falsche Wimpern benutzt. Ich muss trotzdem so ein Teil haben, ich kriege die Dingern an den Ecken einfach nie klug hingeklebt..

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab das mit den False Lashes einfach aufgegeben. Ich kriegs einfach nicht gebacken D:

    AntwortenLöschen
  11. Schöner Vergleich. Auch wenn P2 in meinen Augen quatsch ist... Wie gesagt, eine etwas anders geformte Pinzette, mit der man aber nicht zupfen kann... :) der andere Helfer sieht dafür sehr interessant aus und ich würde ihn schon mal gerne testen. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Danke für deinen Bericht. Irgendwie konntest du mich gerade dazu ermutigen, doch mal falsche Wimpern zu tragen. Ich finde die Effekte immer unglaublich schön und beneide alle darum, wenn die Wimpern einen WaWaWoom-Effekt auslösen. Hach ja, da werde ich doch mal üben :D

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel!
    Ich wollte mir auch schon häufig ein Gerät der Marke ASDA bestellen, habe es dann aber schlussendlich doch immer gelassen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das auch mit so richtig crazy False Lashes funktioniert (und die benutze ich ja nun am häufigsten :D).
    Greift der ASDA Helfer auch Wimpern ab 3 cm Länge zuverlässig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, gute Frage. Hab schon ewig keine krassen Teile mehr getragen. Brauche mal wieder einen Grund. Wenn ichs ausprobiert hab, sag ich dir bescheid! :D

      Löschen
  14. danke fürs zeigen - somit brauch ich das ding nicht kaufen *daumenhoch*

    AntwortenLöschen
  15. Diese Zange gabs auch mal bei dem EyeKit von Elf. Ich hab mich damit nie so wirklich angefreundet. Ich bin der Pinzetten-Nutzer und hab die Fake Lashes damit auch innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Auge. Wenn es länger dauert, dann weil das Wimpernband einfach zu starr ist :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich trag so selten falsche Wimpern, dass ich immer nur eine Pinzette nehme. Aber das ASDA-Dingsi sieht gut aus, sehr praktisch!

    AntwortenLöschen
  17. Danke für den super Beitrag! Habe mir direkt das Set bei Asos bestellt. :-)

    AntwortenLöschen
  18. Toller Nagellack! welche Farbe ist das denn?

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)