[Review + AMu] Essence Lidschattenpalette how to make Nude Eyes

How to make Nude Eyes
Die How to make Nude Eyes ist eine der ganz heiß umschwärmten neuen Paletten aus der großen 3m Theke, die vorerst nur bei Müller zu bekommen ist. Ich habe sie zum Testen von essence bekommen, diese Woche ausgiebig erkundet und war tatsächlich positiv überrascht. Eigentlich hatte ich relativ uninteressante Lidschatten in zuckersüßer Verpackung vermutet.




Die Verpackung
Das Design erinnert stark an Benefit und gefällt mir sehr gut. Die Pappverpackung fühlt sich recht robust an, wäre jetzt aber nichts, das ich jeden Tag in der Handtasche herumtragen würde. Obwohl der Spiegel im Inneren natürlich praktisch ist. Hinter diesem verbergen sich übrigens kleine Schminkanleitungen. Den Pinsel müssen wir glaube ich nicht näher thematisieren... :D


Die einzelnen Lidschatten
Eye Light Beige - Der hellste Ton der Palette ist ein fast weißes Beige mit silbernen Glitzerparikeln und zartem Schimmer. Der Glitzer fällt am Auge nicht wirklich auf. Ein schöner Highlighter.
Go for Gold - Auf den ersten Blick mein liebster Ton, ein schimmerndes, gedämpftes, zartes Gold.
An Eye on Apricot - Ebenfalls ein sehr heller Ton, der im Vergleich zu Eye Light Beige aber wärmer, zart pfirsichrosa schimmert.

All about Nude - Ein interessanter schimmernder Graubraunton mit einem leichten Fliedereinschlag
Nude Night outDieser Ton ist der dunkelste der Palette und ein kühles dunkles Braun.
Team NudeGeswatched überraschend rötlich, ein schimmerndes bronziges Mittelbraun.


Die Stärken und Schwächen der Palette
Was mich wirklich positiv überrascht hat, war wie einfach sich die Lidschatten ineinander verblenden lassen. Das Make up wird sehr schön soft und sieht aus wie aus einem Guss.Weiche Verläufe gelingen spielend. Das hatte ich so nicht erwartet, da die Lidschatten doch recht staubig und trocken wirken. Sie krümeln auch ein wenig beim Auftragen. Die Farbabgabe ist durchweg dezent. Man wird auch mit viel Schichten keine extremen Kontraste schaffen können. Doch, und das kennt man ja auch durchaus anders z.B. von der Catrice Nude Palette, sie verschwinden nicht beim Blenden, es entsteht kein einheitlicher Farbbrei. 
Etwas schade fand ich, dass der Go for Gold am Auge kaum anders aussieht als der im Pfännchen sehr viel heller wirkende An Eye on Apricot. Ansonsten finde ich die Farbauswahl gelungen. Es ist alles drin was man braucht für ein dezentes AMu: Highlighter bzw. heller Ton, mittlere Töne, dunkle Farbe zum Schaffen von Tiefe. Viele unterschiedliche Looks sind aber nicht drin. 
Kurz gesagt, mit dieser Palette kann man softe und sehr dezente nude AMUs schminken. Und genau hierfür ist sie ja auch da. Daher finde ich ist das Gesamtpaket wirklich gelungen. Wer damit allerdings Größeres vorhat und auch kräftigere bzw. abwechslungsreiche Looks schminken will, wird enttäuscht sein. Jedoch gibt es ja auch immer noch die Option eine dunklere Base zu verwenden. 

Die Palette gibt es bei Müller in der großen essence Theke (Storefinder). Sie kostet 5,95€. 


Augen Make-ups
Variante 1: Klassisch nude, innen hell, nach außen dunkler, schattierte Lidfalte. Ich habe alle Lidschatten außer All About Nude verwendet. 
Innenwinkel und Highlight: Eye Light Beige
Inneres Liddrittel: An Eye on Apricot
Lidmitte: Go for Gold
Außenwinkel und Lidfalte: Team Nude
Lidfalte: Nude Night Out



Variante 2: Dieses Mal ein Schwerpunkt auf All About Nude, Team Nude kam nicht zum Einsatz. 
Innenwinkel: Eye Light Beige
Highlight:  An Eye on Apricot
Lid: All About Nude
Außenwinkel und Lidfalte: Nude Night Out


Und noch eine Idee: All About Nude auf Base in Bordeaux. Es war spät, daher ist das Bild nicht so schön. Aber Ihr seht die Idee. ;)




Das war mein Bericht und meine Meinung zu der süßen Nude Palette von essence. Wie gefällt sie Euch? Konntet Ihr sie schon live betrachten und ausprobieren oder wartet Ihr auf den Müller online Shop?
Ich wünsche Euch einen schönen Abend! ;)














Kommentare:

  1. Auf der farbigen Base sieht das toll aus! Lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir vorher genau diese Palette geholt! :) Dass sie nicht super pigmentiert sein würde, habe ich mir ja schon gedacht, aber man kann ja scheinbar ganz ordentlich damit arbeiten und bei Nude Looks fällt das ja nicht soooo arg auf.
    Freu mich auf jeden Fall schon, sie auch mal auszuprobieren.

    LG
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Palette sehr gelungen, leider war sie bei meinem bisher einzigen Besuch eines Müller mit großer Theke genauso wenig vorrätig wie der Cream e/s UK's Stonehenge.

    AntwortenLöschen
  4. Ich konnte sie leider noch nicht live sehen und ob ich mal im Onlineshop bestelle - ich weiß es nicht. Ich finde es so schade, dass dm und Rossmann die große Theke nicht haben. Bei mir gibt es in der Nähe leider keinen Müller und eine Stunde irgendwo hingurken...
    Deine AMUs sind wirklich schön! Macht richtig Lust darauf! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für diese tolle Review und die schönen AMUs. Ich schau mir die Palette mal an, aber selber kaufen werde ich sie wohl nicht. Aber für eine Empfehlung ist sie sicher gut!

    AntwortenLöschen
  6. tolle AMUs hast du damit geschminkt! ich habe sie auch zugeschickt bekommen (3m Theke wird es bei uns nicht geben...), bin aber noch nicht dazu gekommen sie genauer zu betrachten.

    AntwortenLöschen
  7. Hach, die AMUS gefallen mir alle sehr gut, aber mir gefällt ja eh alles, was du so fabrizierst ;)

    AntwortenLöschen
  8. Wow deine amus sind toll wie immer^^ich habe die Palette noch nicht gesichtet =( lg valena

    AntwortenLöschen
  9. Ich stand leider nur vor dem leeren Platzhalter für die Nudepalette, ansonsten hätte ich sie mir gekauft. Die Amus sind richtig hübsch!
    Lg

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne AMUs. Die Palette scheint wirklich toll zu sein. Gerade für Mädels, die noch keine große Sammlung haben und so eine natürliche Palette suchen, ein tolles Stück!

    AntwortenLöschen
  11. Die Looks sind wunderschön♥
    Werde ich doch mal einen kleinen Abstecher in den Müller machen.
    Guck doch auch mal bei uns vorbei:-)
    chanelmoncheri.blogspot.de
    xx Jule &Michelle

    AntwortenLöschen
  12. Das auf der farbigen Base finde ich auch sehr schön :) Und die Palette finde ich irre süß!

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde die Farben an sich echt ansprechend & schick, leider bist du nicht die Erste die die Farbabgabe etwas kritisch sieht. Und deine beiden Looks sind zwar super schick (gefallen mir wirklich irre gut, so für den Alltag, richtig nice), aber großer Unterschied ist da leider nicht zu sehen :-(

    So sehr mich diese süße kleine Palette reizt, denke ich, werde ich weiter einen großen Bogen darum drehen.

    AntwortenLöschen
  14. Eine wirlich sehr alltägliche Palette. Nicht schlecht. Ich hofff ich kann sie im laden swatchen. Bei mir ist es immer so ne Sache mit hellen und rosanen Tönen.... Ich schließ mich der Vorgängerin an.

    AntwortenLöschen
  15. Ich find die Farbabgabe auch ein Ausschlusskriterium...aber an sich ist die Palette nett gemacht und für Anfänger sicher gut. Ich spar lieber auf die Naked 3 :)

    AntwortenLöschen
  16. Wow sehr schönes AMU!!! Wie bekommst du denn so einen tollen, dünnen Lidstrich hin? meiner wird leider immer recht dick, weswegen ich das nicht alltäglich tragen kann, sondern nur zum Feiern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leg die Linerspitze leicht auf deinen Wimpern ab. Dann kannst du ihn ruhiger führen und der Strich wird dünner. Und mit Ruhe ziehen. Schnell und krumm dauert länger bein Ausbessern, als langsam und gerade gezogen. :D

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)