[Tutorial] Flower Nails


Wie versprochen zeige ich Euch heute wie ich mir Blümchen auf die Nägel male. Mich hat es sehr gefreut, dass meine Blumenmaniküre so gut bei Euch angekommen ist. Im Prinzip ist es nicht schwer. Ich persönlich mag es lieber, wenn die Blumen ein bisschen "lässiger" aussehen. Das finde ich schöner als ganz naturalistisch aussehende Blümchen. Dafür gibt es Sticker und Co. und der Versuch das selbst zu malen kann doch recht schnell schief gehen und nach Kinderzeichnung aussehen. :D
Was man für dieses Nageldesign braucht und wie man Schritt für Schritt vorgeht seht Ihr nun.



Verwendet habe ich:
1) Nagellackentferner zum "Auswaschen" des Pinsels
2) Wattepad(s) ebenfalls zur Pinselreinigung
3) Sally Hansen Miracle Cure als Unterlack, Sally Hansen Insta Dri als Überlack
4) Essie Fiji (Basis für die Blumen), Dr. Pierre Ricaud Rouge Coquelicot* (für die einfarbigen Nägel und die Blüten), Douglas Absolute Nails Mia 01 (für die Blüten), Dr Pierre Ricaud Vert Promenade*  (für die Blätter), Essie Navigate Her (für die Blätter)
5) Nail Art Pinsel in zwei unterschiedlichen Größen und etwas zum Auftropfen des Lacks
6) p2 Nagellackverdünner umd den Lack "malbarer" zu machen

Die Farbkombination ist natürlich komplett variabel. Ich finde Fiji eignet sich toll als Grund für die Blüten, da er hell, aber nicht weiß ist. Ansonsten empfehle ich für die Büten und die Blätter jeweils eine hellere und eine dunklere Farbe. Indem man die Farbe wählt, die auch die einfarbigen Nägel schmückt, wird das Design schön stimmig. Für die dunklere Blütenfarbe ist einer jener Lacke perfekt, die in der Flasche sehr dunkel aussehen, aber in einer Schicht sehr viel heller sind. Das gibt ein interessantes Farbspiel ohne großen Stress.
Bezüglich der Pinsel: Es gehen in der Regel synthetische Pinsel. Funktioniert hat bei mir zum Beispiel auch der Lippenpinsel von ebelin. Einfach am den Bestand durchforsten.


•Zunächst habe ich meine Nägel normal lackiert. Den Ring- und Mittelfinger jedoch in einer sehr hellen Farbe, damit das Design gut zur Geltung kommt.

•Ich habe nun die hellere der beiden Blütenfarben auf meine Mischschale getropft und mit etwas Nagellackverdünner gemischt. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass der Lack nicht sofort trocknet und tatsächlich ein kleiner Tropfen Farbe reicht. Nagellackentferner funktioniert hierfür leider nicht ganz so gut. Ganz ohne wird der Lack recht schnell fest und zäh und lässt sich nicht mehr zu gut aufnehmen und verteilen. Man muss erneut zur Flasche greifen und verbraucht so sehr viel mehr Lack.
•Mit dem größeren der beiden Pinsel habe ich dann die Blüten auf die Nägel gemalt/getupft. Hierzu kann man ganz wunderbar die Form des Pinsels nutzen. Wer sich bei einer harmonischen Verteilung der Blüten schwer tut, kann sich mit einer Skizze vorab behelfen. Es sieht am schönsten aus wenn auch Teile des Motivs abgeschnitten werden.
•Den Pinsel nach jeder Farbe einfach kurz mit Nagellackentferner säubern.

•Das gleiche Prinzip habe ich bei der zweiten Farbe für die Blüten verfolgt. Die dunklere Farbe habe ich aber versetzt über meine Blütenform getupft, so dass die erste Farbe sichtbar bleibt.
•Generell sollte man nicht versuchen es zu perfekt zu machen. Die Farbe soll verlaufen und ungleichmäßig decken. Auftupfen und den Zufall entscheiden lassen. So wird es meiner Meinung nach am schönsten.

•Für die grünen Blättchen wähle ich zunächst wieder die hellere Farbe und zeichne sie mit dem dünneren Pinsel auf. Selbes Prinzip wie auch schon vorher.

•Die hellen Blätter bekommen Akzente mit dem dunkleren Grün. Und schon ist das Design komplett.

•Zum Schluss kommt noch schnelltrocknender Top Coat drüber. Das "Kunstwerk" soll schließlich halten.
•Es kann passieren, dass der Topcoat die Farbe etwas verwischt, sich so Schlieren bilden. Ich finde das überhaupt nicht schlimm, mir gefällt es sogar. Will man das aber vermeiden muss man einfach etwas warten, bis der Lack trocken ist.

Hier ist nun noch einmal das fertige Werk.



In einer ganz anderen Farbzusammenstellung und auch etwas anders geformten Blümchen könnte eine Maniküre folgendermaßen aussehen. Den Post mit allen verwendeten Produkten findet Ihr hier.


Ich hoffe sehr die Anleitung war hilfreich und verständlich! Wenn noch Fragen offen sind, stellt sie einfach in den Kommentaren! Schickt mir unbedingt ein Bild oder einen Link per Mail, Twitter, Instagram...Ich würde mich freuen Eure Versionen zu sehen! Besonders toll ist es, sich von neuen Farbvarianten inspirieren zu lassen. :D

Ich wünsche einen schönen Tag und viel Spaß beim Lackieren! ♥

















Kommentare:

  1. Ganz ganz toll, ich bin begeistert! Ein super Nageldesign, das werd ich bestimmt mal so ausprobieren...
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Oh Valerie, das gefällt mir wirklich super gut =) Und werde ich bestimmt mal nachmachen =)!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, tolles Tutorial! Ich hätte nie gedacht, dass bei so einem Muster solche Schlieren gut aussehen, aber gerade das letzte Bild gefällt mir supergut!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir total zu! Es muss nicht immer alles total perfekt und clean sein. Gerade solche Details machen es besonders.

      Löschen
  4. Das sieht echt klasse aus, danke für die tolle Anleitung! lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. So eine süße Idee! Danke fürs Tutorial!

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das sieht echt Spitze aus ;)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht wirklich wunderschön aus! Mir mag sowas trotz der Einfachheit nie gelingen, aber anzusehen ist es ganz toll!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach mal probieren. Mehr als schief gehen kanns ja nicht. :D

      Löschen
  8. Wow danke für das tolle Tutorial! :)

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein tolles Tutorial! Super Fotos und schön erklärt. Ich wünschte nur, ich könnte so exakt lackieren wie du :)

    LG
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  10. Erinnert mich an ein Aquarellbild und sieht klasse aus, tolles Nail Art und danke für das Tutorial ;).

    lg Neru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ist auch ein bisschen wie Aquarellieren. :D Ich möchte unbedingt aber noch ein Nail Design ausprobieren, das so richtig nach Aquarell aussieht!

      Löschen
  11. Ich habe selten ein so schönes Nageldesign gesehen

    Liebste Grüße,
    Geena Samantha

    AntwortenLöschen
  12. Danke für das Tutorial! Ich kenne mich und werde es daher wohl aus Ungeduld und Faulheit nie nachmachen. Aber ich könnte es nun :D

    AntwortenLöschen
  13. Danke für das Tutorial, die Blüten sehen wunderschön aus! :)

    AntwortenLöschen
  14. Wow, fabelhaft! Wirklich super schön, das werde ich kleiner Nageldesignlegasteniker auch mal probieren ;)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Das Nageldesign sieht klasse aus ♥

    AntwortenLöschen
  16. Hui. Jetzt hab ich fast ein Jahr gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, dein Design nachzumachen. Aber besser spät als nie! Danke für das Tutorial, es geht wirklich super leicht, auch wenn mir dein Ergebnis immer noch etwas besser gefällt als meins ;-) Falls du gucken magst: http://jahreszeitenhaus.blogspot.de/2015/03/nageldesign-verwaschene-bluten.html

    Schöne Frühlingsgrüße!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)