[Review] Batiste Dry Shampoo Cherry, Oriental &Tropical

Duftende Beautyretter
Heute soll es um einen richtigen Beautyretter gehen. Wie habe ich das früher nur gemacht...so ohne Trockenshampoo? Vor allem jetzt, da ich wieder einen Pony trage und nie so gut damit zurecht gekommen bin wie die letzten Wochen. Man spart sich so viel Zeit, wenn man den Pony nicht jeden Tag neu frisieren muss.
Wie ihr vielleicht wisst, bin ich seit langem begeisterte Nutzerin des Batiste Trockenshampoos. Daher freue ich mich immer besonders, wenn sich eine Kooperation mit der Marke ergibt.
Heute stelle ich euch drei Duftvarianten vor, die jetzt auch in Deutschland an mehreren Verkaufsstellen zu finden sind. Genau sind das die Sorten Cherry, Oriental und Tropical.


Die Fakten:
• 3,99€/200ml


• erhältlich in 3 Duftrichtungen:
- Cherry - erhältlich bei  Real, Globus, Rossmann, Douglas und Douglas online

Inhaltstoffe: Butane, Isobutane, Propane, Oryza Sativa (Rice) Starch, Alcohol denat., Parfum, Distearyldimonium Chloride, Cetrimonium Chloride

- Orientalerhältlich bei Douglas online

Inhaltstoffe: Butane, Isobutane, Propane, Oryza Sativa (Rice) Starch, Alcohol denat., Parfum, Benzyl Salicylate, Limonene, Citronellol, Butylphenyl, Methylpropional, Hexyl, Cinnamal, Linalool, Distearyldimonium Chloride, Cetrimonium Chloride

- Tropicalerhältlich bei  Real, Globus, Douglas und Douglas online

Inhaltstoffe: Butane, Isobutane, Propane, Oryza Sativa (Rice) Starch, Alcohol denat., Parfum, Coumarin, Distearyldimonium Chloride, Cetrimonium Chloride
Anwendung:
Die Anwendung habe ich neben anderen Tipps schon in diesem Post ausführlich beschrieben. Daher möchte ich an dieser Stelle nicht zu sehr in die Tiefe gehen. Grundsätzlich erleichtert einem ein Trockenshampoo das Leben ungemein. Vor allem wenn man sehr lange und viele Haare hat wie ich. 
Ich liebe es, das Dry Shampoo zu verwenden, um meine Frisur aufzufrischen. Besonders wenn die Haare eigentlich super sitzen, nur ein kleines bisschen mehr Volumen vertragen könnten. Das spart unheimlich viel Zeit. Und die ist gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ja noch knapper als sonst.
Ich liebe das Batiste auch, um meinen Pony wieder schön frisch und fluffig zu bekommen. Und in dem steckt natürlich viel Stylingarbeit. Wenn ich da also nicht von vorne anfangen muss, ist das denkbar super. 

Die Düfte:
Kommen wir nun mal zum Wesentlichen Aspekt. Ich möchte Euch gerne die drei sehr unterschiedlichen Düfte genauer vorstellen. 

Cherry

Kirschduft - das weckt Assoziationen. Ich habe irgendwie sofort an klebrig süßen Kinderkaugummi und Dauerlutscher gedacht. Und wie war ich doch dann positiv überrascht vom eigentlichen Duft. Er ist fruchtig süß aber bringt auch eine gewisse Frische mit. Cherry macht gute Laune, es ist ein sehr junger und fröhlicher Duft. Genau das Richtige um den Kopf frei zu bekommen, die Kreativität anzuregen und den grauen Alltag zu vergessen.

Oriental

Ich wusste bereits vorher, dass das mein Liebling unter den drei Sorten sein würde. Ich liebe einfach orientalische Düfte. Hier schwelge ich in aromatischen Blüten und einer angenehmen, weichen Süße. Das regt die Sinne an und wärmt die Gedanken. Auf intensive Gewürze wurde verzichtet und so ist der Duft sehr viel universeller geworden. Man kann ihn wunderbar zum eigenen Parfum kombinieren, ohne dass er zum Störfaktor wird. 

Tropical

Meine Nase nimmt den Tropical Duft auf und schon beginne ich innerlich zu singen "If you like Pina Coladas...". Cremige Kokosnuss und fruchtige Ananas sind immer ein Dreamteam. Gerade wer im Moment seinem Winterblues den Kampf ansagen möchte, kann sich mit diesem Duft wunderbar auf eine sonnige Insel träumen. Sehr angenehm und für Kokosnuss Fans einfach wunderbar.

Alle drei Varianten sagen mir persönlich zu. Mein Favorit ist aber auf jeden Fall Oriental. Der Duft passt am besten zu mir und ich liebe es, damit meine Haare aufzufrischen. 

Ein kleiner Tipp zum Schluss:
Wie ihr wisst, habe ich dunkle Haare und nutze daher gerne das Hint of Colour Dry Shampoo von Batiste. Ich kenne aber einen kleinen Trick, wie man auch mit dunklen Haaren ein normales Trockenshampoo verwenden kann, ohne einen Grauschleier in den Haaren zu haben. Wenn ich abends weiß, dass ich in der Früh nicht viel Zeit haben werde, sprühe ich die Ansätze vor dem Schlafen ein. Über Nacht absorbiert das Trockenshampoo überschüssiges Fett und ist dann am Morgen verschwunden. In der Früh darf man dann die voluminöse Mähne bewundern und ist ansonsten fertig. 

Nutzt Ihr den Trockenshampoos? Kennt ihr die Düfte schon. Ich bin gespannt.
Liebe Grüße und einen schönen Tag















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar ♥
Auf Fragen versuche ich so schnell wie möglich zu antworten. Sollte Deine Frage blöderweise untergegangen sein, melde dich gerne erneut oder twitter/facebooke mich an! ;)